Bibliotan

Ein Chinese schreibt über Bibliothek auf Deutsch

WebCite – Archivierung von Website

Posted by jintan on 21 January, 2007

404 File Not Found” erlebt man leider sehr häufig. Wenn wir heutzutag bei der wissenschaftlichen Arbeit immer mehr aus dem Internet zitieren müssen, bestehen das Gefahr sehr groß, dass man die zitierten Links einfach verschunden werden.

mit WebCite kann man individuell eine Website(inkl. die Dateien, z.B. Bilder oder PDF Datei) oder Webpage archivieren, das Permalink kann man als Zitierung in wissenschaftlichen Arbeit (es kann logisch für allen Zwecke:-) verwenden werden, das sogenannte Cache zeigt die Site oder Page unverändert in der Zeitpunkt, wo jemand gerade archiviert hat.

es funktioniert sehr einfach:

man kann in der “ARCHIVE” Seit die gewünschte URL und eigene Email Adresse (und Metadaten optional) eintragen und klickt auf Submit, das Permalink wird an die Email zugesendet, oder noch einfacher kann man das Bookmarklet für Browser benutzen, es wird so ähnlich wie bei delicious funktionieren. Oder man kann die “COMB” Funktion benutzen, um mehrere Links auf einmal zu archivieren.

Das Projekt WebCite läuft schon seit Oktober 2005, über 100 Zeitschriften benutzen WebCite in ihrer alltäglichen Arbeit und WebCite begründet die Notwendigkeit der Archivierung von Website oder Webpage auch für Bibliothek in FAQ:

Webpages or websites which are cited in scholarly articles are presumably important documents worth preserving for readers, yet due to the volatility of the World Wide Web they are at risk to disappear as a reference for future scholars.

Related:

2 Responses to “WebCite – Archivierung von Website”

  1. HC Hobohm said

    Auch Tom Wilson empfiehlt (und nach ihm Hobohm) Webcite für Artikel in seiner Zeitschrift InformationR. cf.: http://informationr.net/ir/author1.html#webcite sowie: http://hobohm.stikipad.com/Lehre/show/Hinweise+zum+wissenschaftlichen+Arbeiten

  2. jintan said

    Lieber Herr Hobohm,

    vielen Dank für den Hinweis! aber nach dem Beitrag habe ich von Archivalia erfahren, dass man hier in Deutschland für die Nutzung von solche Cache-Dienste rechtliche Probleme gibt…

    sehr schade, wenn man nur wegen den DEUTSCHEN gesetztlichen Einschränkungen auf solchen guten Tools verzichten muss!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: