Bibliotan

Ein Chinese schreibt über Bibliothek auf Deutsch

Ist Second Life ein Alptraum vom großen Konzern?

Posted by jintan on 21 February, 2008

Mit einem großen Gewinn von IBM im Jahr 2007 möchte die Mitarbeit in Italien ihr Lohn 60 Euro pro Monat erhöhen. Die Verhandelung über Lohnerhöhung zwischen IBM und Gewerkschaft wurde von IBM abgebrochen und das Ergebnis ist, über 5,000 Mitarbeite in Italien werden jährlich 1,000 Euro wenige als früher bekommen.

STREIK muss sein, aber in welcher Art stattfinden soll, damit die Kollegen in anderen Ländern erfahren und sogar auch mitmachen können. IBM, das “I” wird sehr häufig als Innovation gelöst und als Unternehmenskultur von IBM verstanden. Der Streik im September 2007 von IBM-Mitarbeitern ist auch sehr innovativ: virtueller Streik

Der Streik wurde mit Web2.0 und in Second Life organisiert, 20 Sitzungen haben vor dem Streik stattgefunden, rechtliche Bedingungen, technische und Sicherheitsprobleme wurden in Second Life geklärt. Die Sitzungen waren in drei Sprachen, ein spezialer Sitzungsort (Sim) wurde aufgebaut, in dem Sim können 400 Avatars gleichzeitig benutzt werden. (Normalweise kann ein Sim maximal 100 Avatar gleichzeitig benutzt werden.) Die IBM-Mitarbeiter aus weltweit haben 20 Tage und Nächte gebraucht, um den Streik vorzubreiten.

27.09.2007 zeigten über 1,800 IBM-Mitarbeiter und Second Life-Bewohner ihre Innovation. Sie versammeln sich auf dem IBM Insel, mit einheitlichen T-Shirts und Plakaten, haben in der virtuellen Welt protestiert. Nach einer Minute muss der IBM-Filiale in Second Life geschlossen werden. (Server ausschalten)

Der Streik war sehr erfolg, 20 Tage nach dem Streik haben die Mitarbeiter in Italien pro Monat 60 Euro mehr bekommen.

Das ist überhaupt der erste Streik in virtueller Form, mit der virtuellen Räumlichkeit wurde ermöglicht, dass die Menschen in einem Ort zu “versammeln”. Mit ähnlicher Auswirkung kann ein Streit weltweit mit anderen Medien schwer organisieren. In diesem Sinn ist es vielleicht gar keine schlecht Entscheidung von Deutsche Post.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: