Bibliotan

Ein Chinese schreibt über Bibliothek auf Deutsch

Archive for the ‘Google’ Category

Gmail sagt mir “geh schlafen!”

Posted by jintan on 8 November, 2008

gmail11

Um 01:16 möchte ich ein Mail schicken, aber vorher muss ich innerhalb in einer Muniten fünf Mathematik-Problem lösen. Wenn ich nicht schaffe, dann weiß Gmail einfach, dass ich schon zu müde bin. OK, mein lieber Mailbox, ich trinke ein schlug Wasser und gehe ins Bed.

Posted in Google | Tagged: , | Leave a Comment »

Wir suchen jetzt anderes in Google

Posted by jintan on 8 September, 2008

Eine Studie von Think Eyertraking zeigt, dass das Nutzungsverhalten von Suchmaschinen in letzten drei Jahren stark verändert hat. Wie man auf dem linken Bild feststellen kann, dass die Google-Nutzer vor drei Jahren ihr Suchergebnis aus der ersten Ergebnisseite ausführlich durchlasen und die Abstracts noch als eine wichtige Informationsquelle sahen. 2008, drei Jahre später brauchen wir meistens nur die erst zwei oder drei Ergebnisse von tausenden Suchergebissen.

Hier zeigt eine sehr interessante Veränderung von Suchverhalten. Man stellt natürlich die Frage, macht Google die Menschen dumm oder clever? Sind wir wirklich so zufrieden mit den zwei oder drei Ergebnissen? Hat Google als Suchmaschine ihr Ziel erreicht? zeigt Google aus kommerziellen Gründen nur die “besten” Ergebnisse?

Egal, auf jeden Fall hat das Suchverhalten verändert, die Menschen sind “fauler” geworden, sie sind in letzten Jahren von Google verwöhnt, sie wollen nach ihrer Such auch das wirkliche Suchergebnis haben. Noch einmal die tausend Ergebnisse durchlesen gehört schon zu Vergangenheit. Hier bleibt aber eine Frage für die Bibliotheken, werden die Bibliotheksnutzer ihr Google-Suchverhalten auch im OPAC übertragen?

Posted in Google | Tagged: , , | 4 Comments »

Die virtuelle Welt von Google

Posted by jintan on 9 July, 2008

Google macht auch mit dem virtuellen “Hype” mit, sie startet jetzt eine neue virtuelle Welt Lively. Diese virtuelle Welt basiert auf Browser, nach Installation eines Plug-In in Firefox oder IE (momentan nur für Windows) und einloggen mit Google-Account ist diese Welt zum Starten bereit.

Generell darf man jetzt in Lively noch kein eigenes Inhalt erstellen, aber Lively bietet sogenannten „Rooms„ für die Nutzer, die Rooms sind nach verschiedenen Themen im Katalog suchbar und die Rooms können sehr einfach im Webpage eingebaut werden.(Beispiel) Einen ausführlichen Textbericht können Sie in readwriteweb lesen.

Mir fasziniert nicht nur die technische Erneuerung von Lively (vergleich mit Second Life), sondern auch die enge Zusammenbindung mit Informationen im Web. Sowie viele virtuelle Welt kann man in Lively eigene Avatar erstellen, mit anderen Leute unterhalten, aber die meisten virtuelle Welten sind irgendwie „getrennt“ mit dem Web, in Second Life kann man zum Beispiel Links einbauen, aber es ist auch keine geniale Lösung, um die Informationen im Web zuzugreifen. Auch das Avatar im Web fehlt immer noch die Räumlichkeit. Ich bin sehr gespannt, wie Lively von ihre Nutzer aufgenommen und wie sie sich weiter entwickeln wird.

Nachtrag: die Experten sind aber nicht begeistert.

Posted in Google, Second Life | Tagged: , , | Leave a Comment »

Google startet Presentation

Posted by jintan on 18 September, 2007

Google-Docs-Prinzip

Google Docs & Spreadsheets intergriert endlich das Präsentationsprogramm, nennt sich Google Presentation. ich habe gerade ausprobiert, es ist ganz einfach eine Presentation zu erstellen. Die grundlegende Funktionen von gängigen Präsentationsprogramme sind vorhanden und lässt sich sehr einfach mit anderen eine Präsentation zusammen arbeiten.

Außerdem kann man die Präsentation (z.B. von Powerpoint oder Keynote) aus dem lokalen Rechner hochladen und dort in Google Presentation weiter bearbeiten. Oder die in Google Presentation erstellten Präsentationen können ebenfalls in lokalem Rechner als ZIP-Datei herunterladen. (Leider nicht in .ppt)

was in der Hilfe als zusätzliche Funktion nicht erläutert wird, kann die Präsentation einfach mit unten genannten Code in einer Webseite intergriert werden.

<iframe src=”URL der Präsentation” width=*** height=***></iframe> (via:InsideGoogle)

meine erste Google Presentation (nach dem Einloggen in Google kann man neben der Präsentation chatten!)

Posted in Google, Web 2.0 | Comments Off on Google startet Presentation

Neuigkeiten von GoogleBookSearch

Posted by jintan on 7 September, 2007

1. MyLibrary:
mit der Personalisierung von einigen Buch-Suchdienste (eine ausführliche Vorstellung gibt es hier) startet google book search jetzt auch die neue MyLibrary-Funktion, die gesuchten Büchern können in eigenem “Bücherregal” hinzufügen und google book search bietet zusätzlich noch an: RSS, Tagging, die Bücher zu kommentieren, Datensätze im- und exportieren. (Ein Beispiel)
2. Clip-Sharing:
die Nutzer können einen bliebigen Text aus einem Buch (dessen Urheberrecht schon abgelaufen ist) markieren, der Text kann entweder als Bilddatei oder als lesbarer Text weiter zitiert oder im Website verwendet werden.

Clip-Sharing

3. Popular Passages:
häufig zitierte Texte werden aufgelistet, man kann leicht verfolgen, welche Bücher zitiert haben.

popular-passages.jpg

Posted in Books, Google | Leave a Comment »

mashup das Buch!

Posted by jintan on 27 January, 2007

Google visualisiert die geographischen Orte, die in einem Buch erwähnt wurden, so hat Google Books Search in seinem Blog berichtet.

Wenn man jetzt in Google Book Search nach einem Buch sucht, wird bei dem “more about this book” auch die Orte in dem Buch mit Google Map angezeigt. Umgekehrt wenn man die Orte auf der Landkarte anklicken, wird ein Link zu einer oder mehrere Seitenzahl angezeigt und klickt auf der Seite, wird der Ort als Stichwort in dem Buch wieder angezeigt.

Zwei Beispiele:

Orte in Bibel werden angezeigt: BibleMap

Posted in Books, Google, Library 2.0, mashup | 3 Comments »

Google – Feind oder Freund?

Posted by jintan on 6 January, 2007

(video: pmariel)

mit Google sind die Bibliothekare mächtig! aber ist Google für Bibliothek ein Feind oder ein Freund?

eine Seite verbessern wir mit Google die Bibliotheksservice, andere Seite übernimmt Google mehr oder weniger die traditionelle Aufgabe von Bibliothek. Im Studium lerne ich ein wichtiges Stichwort von Herrn Hobohm “Kundenorientiert”, ich glaube die amerikanischen Bibliothekare haben wahrscheinlich ein richtigen Weg ausgewählt…

Posted in Google, Librarian | 9 Comments »

ruf die Bibliothek kostenlos an

Posted by jintan on 26 November, 2006

Google Map intergriert ein ähnliches Service wie JAJAH und Voipstunt in seinem Suchergebnis.

Als Beispiel habe ich NYPL gesucht:

New York Pulic Library” wird in Google Map angezeigt

Klick auf dem “Call” Button, in dem Feld tragt man die Telefonnummer ein

Klick auf “Connect for free”

ich habe nicht angerufen, aber nach meiner Erfahrung soll es folgends funktionieren:
zuerst klingt das Telefon, das der Nummer in Google Map eingetragen hat, man nimmt das Telefon auf und wird dann sofort mit z.B. NYPL verbunden.

Das Service kann man vielleicht gut in der Bibliothek einsetzen, da die Nutzer bei der Suche sofort die Bibliothek anrufen kann und das ganze Service ist auch völlig kostenfrei.

update: anscheinend funktioniert das Service momentan nur in der USA.

Related:

Posted in Google, Library 2.0, mashup | Leave a Comment »

eine Mashup Seite

Posted by jintan on 11 November, 2006

in dieser Seite werden wahrscheinlich alle Gebäude indexiert, die nach Buchtaben und Zahlen aussehen sind, eine typische Mashup Anwendung, so macht das Internet lebendig

P.S. die deutsche Buchstabe mit Umlaut funktioniert dort noch nicht, könnte man welche bauen, oder? 🙂

Posted in Google, mashup, Tools, Web 2.0 | 3 Comments »

online publishing with weebly

Posted by jintan on 5 November, 2006

google hat am 23.02.2006 sein neues Produkt “Google Page Create” gestartet, man kann damit ganz einfach eine Website ohne HTML Kenntnis veröffentlichen, aber ich find’s persönlich sehr schade, dass das Produkt nicht mehr in der Richtung Web2.0 oder Social Software weiter entwickelt hat.

heute berichtet in Techcrunch ein neue Webpage Create Service “Weebly“. Das Produkt basiert völlig auf Ajax, man kann die Webseit Element einfach mit Maus ziehen, das ganze Plattform ist auch viel schöner als bei “Google Page Create”, man kann auch wie bei Google Page Create ein vorlegendes Template verwenden.

Viel wichtig und sinnvoll bei Weebly ist das RSS Anwendung, man kann bei der Einrichtung einer Webseit gleich das RSS Feed intergrieren, jede Veränderung und Aktuallisierung kann per RSS angezeigt werden.

Related:

Posted in Ajax, Google, RSS, SocialSoftware, Tools, Web 2.0 | 1 Comment »