Bibliotan

Ein Chinese schreibt über Bibliothek auf Deutsch

Archive for the ‘Librarian’ Category

British Library für die wirtschaftliche Unternehmen

Posted by jintan on 12 January, 2008


(Foto von yuki*)

als die größte wissenschaftliche Bibliothek der Welt erfüllt die British Library heutzutage nicht nur den wissenschaftlichen Bedarf, mit ihre umfangreichen Bibliotheksressourcen spielt die Bibliothek für die wirtschaftlichen Unternehmen immer größere Rolle.

Nach dem Modell von “Industry and Business Library” von der NYPL begründet die British Library im Jahr 2005 “Business and Intellectual Property Centre“. Für kleine Unternehmen ist solche kostenlose Informationsservice besonderes gefragt. Sie können in der Bibliothek verschiedenen Datenbanken und Internet benutzen, die Bibliothekare stehen jeder Zeit zur Verfügung, um die benötigte Daten zu recherchieren und helfen die Daten zu analysieren, die Bibliothek bietet auch moderne Konferenzräume für unterschiedliche Workshops an.

Seit der Begründung haben mehr als 26.400 Menschen das Bibliothekservice benutzt, diese Zahl entspricht ungefähr 10% der ganzen Mitarbeitern von kleinen Unternehmen in Großbritanien. Mit dem großen Erfolg ist nicht wunderlich, dass Financial Times ein langer Artikel über die perfekte Dienstleistung berichtet hat. Aber die Bibliothek hat momentan auch große Herausforderung, das erläutete die Direktorin der British Library Lynne Brindley, nähmlich, wie können die Bibliotheksnutzer ihre Meinung umgestellt werden, um zu wissen, dass sie in der Bibliothek auch wirtschaftlich Vorschläge bekommen können.

    One of the biggest challenges was getting the British public to think of coming to their national library – “quite a formidable institution” – for business advice.

die British Library hat dann folgende Lösung:

    The answer the Library hit on was to turn its building into a new late-night venue for the public, inviting well-known entrepreneurs to come along to offer some pearls of wisdom to their fans.

Also die Funktion und Aufgabe der Bibliothek (mindestens die British Library) verändert sich, von einem Datenfriedhöfe zu Kommunikationsplattform.

Advertisements

Posted in communication, Librarian, Marketing | Leave a Comment »

Bibliothekare in Fernsehserien

Posted by jintan on 2 December, 2007

Die australische Fernsehsendung ABC hat in letzter Zeit eine sechs-teiligen Fernsehserien “The Librarians” gesendet. Die Serien geht um Bibliothekare und ihre Arbeite in einer kleiner Stadtbibliothek. Auf der Website kann man mehr über diese Serien erfahren. (ein tolles Webdesign!)

p.s. Bibliothekare, die ein zweites Leben hat, haben auch in der virtuellen Welt über die Auswirkung der Image von Bibliothekare disskutiert.

Posted in Librarian | Tagged: , , | Leave a Comment »

Bibliotheksarbeit geht sozial

Posted by jintan on 4 April, 2007

Träger der Information verändert sich, nicht nur wegen der technischen Entwicklung und auch das menschliche Verhalten von Information verändert sich.

Die Bedeutung einer Informationseinrichtung, die in Mitte der Informationsgesellschaft steht, wird wahrscheinlich in der Zukunft abnehmen, weil der Informationablauf geht mehr in der Richtung Erfahrungsaustausch oder Kommunikation unter den Kunden der Bibliothek. Das sieht man eindeutig bei der Entwicklung von dem neuen Phänomen Web2.0, Bibliothek ist nicht mehr einfach ein Ort, dass man dort Informationen einseitig bekommen kann, sondern sie soll mit ihre Medien eine Informationsplattform anschaffen, auf dieser plattform die Kunden kommunizieren oder auch Erfahrung austauschen können. Egal diese Plattform physisch oder auch virtuell existiert.

Am 20.04 kann man sogar die lebenden Bücher in der Stadtbibliothek Berlin Marnzahn-Hellersdorf ausleihen.

Die Veranstaltung „Lebende Bücher in Ihrer Bibliothek“ möchte einen Teil dazu beitragen, Menschen näher zusammen zu bringen und die zwischenmenschliche Toleranz sowie den Respekt für verschiedene Lebensarten in einer vielfältigen Gesellschaft zu fördern.

Die “Living library” bietet ein besonderes Erlebnis, das über das Lesen eines normalen Buches weit hinaus geht:
Die „Bücher“ in der „Living Library“ leben und können selbst etwas erzählen.
Diese Bücher sind Menschen. Diese Menschen sind „Lebende Bücher“!

Über die Veranstaltung werde ich noch laufend berichten.

Posted in Books, Librarian | 2 Comments »

Bibliotheksarbeit in 2007

Posted by jintan on 7 March, 2007

(Foto: mstephens7)

Michael Stephens hat ein Vortrag über “Ten Tech Trends for Librarians 2007 (PDF)” gemacht und auch in seinem Blog über folgenden Themen vorgestellt:

  • Conversations
  • Convergence
  • Content
  • Redefining LIS Jobs
  • Citizen Journalism
  • We’re Human
  • Openess & Sharing
  • Participation
  • Experience & Play

Unglaublich, was er unter zukünftiger Bibliotheksarbeit versteht, wie umfangreich die Arbeit von Bibliothekaren sein kann und welche Fähigkeiten wir als Informationsvermittler beherrschen müssen. Es ist vielleicht nicht nur interessant für uns, die gerade in Ausbildung sind, wahrscheinlich auch für den echten Bibliothekaren, die katalogisiert.

Posted in Librarian | Leave a Comment »

Auskunftsdienst in YouTube

Posted by jintan on 23 February, 2007

Ask a Librarian, aber wie?

Direkt Ansprache, Telefonieren, Email schreiben oder auch chatten. Sophia macht was anderes, sie antwortet Frage der Kunden und erklärt Bibliotheksservice in YouTube:

My name is Sophia and I started “Ask a Librarian” to help members of the YouTube community better understand their information world. The videos will educate viewers on information resources, answer questions, and provide helpful tips to make your next trip to the library a much better experience. (Ask it now)

via:davidrothman.net

Posted in Librarian, Library 2.0 | Leave a Comment »

Library 2.0: A Guide to Participatory Library Service

Posted by jintan on 13 February, 2007

absolut Pflichtlektüre zu dem Thema Bibliothek2.0:

Library 2.0: A Guide to Participatory Library Service
By Michael Casey and Laura Savastinuk

2007/200 pp/softbound/ISBN 978-1-57387-297-3 $29.50

Two of the first and most original thinkers on Library 2.0 introduce the essential concepts and offer ways to improve service to better meet the changing needs of 21st century library users. Describing a service model of constant and purposeful change, evaluation and updating of library services, and user participation, the book both outlines the theoretical underpinnings of Library 2.0 and provides practical advice on how to get there. From incorporating technology to reaching “the long tail,” from getting buy-in to maintaining momentum, all aspects of Library 2.0 are covered—and its myths debunked.

(via:mstephens7)

Posted in Books, Librarian, Library 2.0 | 4 Comments »

Informationskompetenz in Web2.0

Posted by jintan on 6 February, 2007

Lambert Heller, Bibliotheksreferendar der OSI Bibliothek von FU Berlin, wird eine Schulung zum Thema “Wissenschaftliches Arbeiten im Web2.0” in der Universitätsbibliothek FU Berlin anbieten. Ganz praktische Veranstaltung, womit die Studenten wirklich Web2.0 als Tools für ihre wissenschaftliche Arbeit anwenden können:

Die Veranstaltung wendet sich an Teilnehmer aller Fachrichtungen. In den letzten Jahren sind einige Werkzeuge im Web entstanden, die auf neuartige Weise beim wissenschaftlichen Arbeiten helfen können. Insbesondere wer mit anderen zusammenarbeitet, wird von diesen so genannten Web 2.0-Anwendungen profitieren. Sie eignen sich z.B. für kleine Gruppen, die gemeinsam eine Hausarbeit anfertigen, aber auch für ganze Seminare, und schließlich für den lockeren Informationsaustausch zwischen weltweit verstreuten Menschen, die sich zufällig mit dem gleichen Thema beschäftigen.
Vier dieser Werkzeuge sollen vorgestellt und ausprobiert werden:
– Austausch und Diskussion mit Hilfe von Weblogs;
– Mit RSS und Feed-Readern auf dem Laufenden bleiben;
– Mit del.icio.us gemeinsam Online-Ressourcen entdecken und organisieren;
– Gemeinschaftliches Schreiben in internen und externen Wikis.

Ein Vortrag von Herr Kostädt über Die Zukunft des OPAC aus letzter InetBib-Tagung kann ich noch erinnern, dass manchen Bibliothekaren noch nicht über RSS wissen und über den RSS Button im eigenen OPAC lassen sie sich noch von den Benutzern geschult werden! Aufbau der Informationskompetenz ist eine wichtige Aufgabe von den Bibliothekaren, wenn die Informationsspezialisten nicht mehr und schneller als unseren Kunden wissen, wird es vielleicht noch häufiger passieren, die Bibliothekaren von den Kunden geschult werden….

Related:

Posted in Librarian, SocialSoftware, Web 2.0 | 2 Comments »

Bloggen die Frauen für ihren Tag

Posted by jintan on 5 February, 2007

(video:circulating)

tolle Idee, das Netbib Weblog wird in dem Internationale Frauentag mit Blogs nur von Frauen feiern, aber wer sagt die Frauen in Web2.0 nichts zu sehen, sie präsentieren sich natürlich ganze gerne.

Posted in Librarian | Leave a Comment »

Youtube ist ein Tool für Bibliotheksservice

Posted by jintan on 4 February, 2007

wenn man in Youtube nach Library oder Librarian sucht, entdeckt man immer die Kreativitäten von den Bibliothekaren, sie präsentieren sich selbst und ihre Bibliotheken in diesem größten Video Forum, es ist nicht nur ein guter Marketing für Bibliothek, das gehört auch zu den wichtigen Bibliotheksservice.

Jede Woche stellt Arlington Heights Memorial Library ein kurzer Video in Youtube und ihre eigene Vlog “LibVlog“, in den Videos werden die Neuigkeiten, neue Service, Events und Programme der Bibliothek vorgestellt:

Library services will now be featured in “vlogs” — short video segments appearing on this web site. New vlogs will appear weekly and alert library customers to new services and programs.

Seit 04.12.2006 hat die Bibliothek schon 27 Videos gemacht und Youtube gestellt, so macht die Bibliothek viel Bunter. 🙂

Posted in Librarian, SocialSoftware, Tools, Web 2.0, Weblog | Leave a Comment »

Spiele in Bibliothek

Posted by jintan on 24 January, 2007

(Bibliothekarin spielt DDR bei MidWinter, Foto von libraryman)

Highlight zu dem Thema ist das aktuelle Artikel “Gaming and Library: Intersection of Service” von Jenny Levine. Sie begründet in dem Artikel, wie lernfähig man mit Spiel sein kann und wie wichtig ist, Spiele als Bibliotheksangebot einsetzen soll. Mit vielen Case Studies in den USA wurde gezeigt, die Spiele können nicht nur in öffentlichen Bibliotheken eingesetzt werden, sie können auch “ernsthaft” in den wissenschaftlichen Bibliotheken verwendet werden. Das Thema wurde ebenfalls bei der OCLC Symposium ALA Midwinter 2005 gehandelt. (Video Vortrag: “Gaming and the Significance for Information Literacy“)

ALA Midwinter 2007 hat zwischen 19-22 Januar in Seattle stattgefunden, über das Thema Gaming wurde wieder sehr viel gesprochen und die Bibliothekaren haben auch damit viel praktisch geübt. 🙂

Related:

Posted in Conference, Game, Librarian | 2 Comments »