Bibliotan

Ein Chinese schreibt über Bibliothek auf Deutsch

Posts Tagged ‘Lernen’

Sportler trainieren im Spiel

Posted by jintan on 13 August, 2008

Kosuke Kitajima ist einer der besten Schwimmer in 100 und 200 Brustschwimmen, sowie vier Jahre in Athen gewann er wieder ein Goldmedaille in 100 Brustschwimmen und diesmal schafft er auf dem olympischen Spiel in Peking sogar ein neues Weltrekord. Ein japanischer Journalist fragte ihn, welche geheime Methode er für das Training verwendet hat, antwortet er ganz überraschend:

    “See, Mario does the breaststroke. And thus, it’s perfect mental training for envisioning the actual Olympic hall.”

Von Mario meinte er die Spielfigur in „Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen“ von Nintendo Wii, in dem Spiel befindet es sich fast alle Sportarten im olympischen Spiel. Anscheinend ist Kitajima auch ein „Spielsüchtiger“, er kann die Identität von der Spielfigur wahrnehmen und dort in dem Spiel trainieren.

Als wir die ängstliche Meinung an Computerspiele haben, schaffen die anderen schon unglaublichen Mehrwert vom Computerspiel. Die Frage ist jetzt nicht, wie wir den Spielsüchtigen retten, sondern wie wir dieses wunderbare Lerninstrument nutzen. Man kann nur staunen, wie die neue Generation lernen, die mit Spiele aufgewachsen sind und womit sie lernen.

Ich bin schon sehr gespannt, wie das Ergebnis von dem ALA’s ein Millionen Dollar Projekt aussieht und was die Bibliothek dazu beitragen kann.

Posted in eLearning, Game | Tagged: , | 1 Comment »

Lernen mit Rapmusik

Posted by jintan on 18 June, 2008

Rapmusik und Bildung sollte eigentlich gar nicht zusammen passen, aber Rapucation haben das versucht und natürlich mit großen Erfolg. Bei der Lange Nacht der Wissenschaft habe ich die Gelegenheit Rapucation Live an der TU-Berlin zu hören. “Langweilige” deutsche Geschichte wird in Rapmusik eingepackt, klingt super interessant und leicht zu merken. Wie auch in der Studie zeigt, dass diese neue Form von Lernen einen großen Effekt in der Schule zeigt.

Ich kann es fast vorstellen, vor allem die Vorbereitung des Textes für die Rapmusik sehr wichtig ist und die Recherche eine aufwendige Arbeit und Lernprozess ist. Hier sollte natürlich die (Schul- und öffentliche)Bibliotheken stark gefragt werden. Wenn später die Schüler/innen auch selbst das Lerninhalt in Rapmusik einpacken werden, was können die Bibliothek noch für diese Art von Lernen beitragen?

Vor fast einem Jahr berichtete ich, dass die Palmerston North City Library ein Recording Studio für ihre Kunden eingerichtet hat. Es ist vielleicht ein fantasitisches Angebot, wenn die Schüler/innen in der Bibliothek recherchieren, lernen und Rapmusik machen können.

Posted in mashup, Media | Tagged: , | 1 Comment »